Kontakt - CarWash

SB Autowaschanlagen
Remagen GmbH & Co. KG
Nibelungenring 16
53424 Remagen
Text be happy
text car wask
Wassertropfen
Direkt zum Seiteninhalt

Kontakt

allg. Hinweise


Kontakt
_____


SB Autowaschanlagen Remagen
GmbH & Co. KG
Nibelungenweg 16
53424 Remagen
Telefon:
02642
3906
Fax:
02642
9065347
Mobil:
0151
59265431
E-Mail:
behappycarwash@gmx.de
 Anlage Andernach Rolf Richter
Adrian Brücken
0176-61368866
0176-76892522
 Anlage MayenWolfgang Schmitt
Jürgen Stenger
0171-6864090
0170-8783284
 Anlage RemagenPascal Heinemann
Klaus Reuter
Bernhard Küpper
0157-74997534
0171-5283711
0157-75315025
.


2 Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 125.0/5

Wichtig
2021-08-23 09:19:55
Kontrolliere das Wetter, kontrolliere die Welt!

Liebe MitbürgerInnen,

seit vielen Jahren wird die Bevölkerung im Großraum Remagen, wie in allen Städten u. Ländern, vorsätzlich aus der Luft mit hochgiftigen Chemikalien von Flugzeugtreibstoffen besprüht. Diese Belastung mit Kerosin-Schwermetallen nennt sich offiziell Geo-Engineering, angeblich um den CO₂-Gehalt zu verringern. Da die politisch militärische Operation dahinter verborgen werden muss, spricht man von Maßnahmen gegen Klimazerstörung, welche vom amerikanischen und russischen Militär durch HAARP - Waffen in der Ozonschicht verursacht wird.

Unabhängige wissenschaftliche Untersuchungen haben längst bestätigt, dass die stetig steigende Umweltgiftbelastung hauptsächlich auf diese täglichen Sprühaktionen der Flugzeuge zurückzuführen ist. Das Prinzip ist klar: Durch diese Chemikalien in der Atmosphäre wird eine Art Deckel mittels chemischer Wolken gebildet, so dass diese Giftstoffe am Boden nicht mehr entweichen können. Es bildet sich Smog. Der Bevölkerung sagt man jedoch, es handle sich um zähen, aber harmlosen Hochnebel.
Diese Gifte werden nicht nur durch die Atemluft, sondern auch durch Wasser, angebautes Obst und Gemüse und daraus weiter verarbeitete Lebensmittel im Mensch und Tier angereichert. Die Folgen für unser Leben sind katastrophal. Die täglichen Sprühaktionen sind die extremste Vergiftung für Mensch, Tier und Umwelt. Gesundheitsschäden für Lunge, Herz, Nerven, Gehirn, rapider Anstieg der Demenz- und Krebsrate, Atemwegserkrankungen und Immunschwächekrankheiten sind bekannt, werden aber verschwiegen und wegdiskutiert.
Naiv gefragt: kann es tatsächlich zum Schutz der Menschheit sein, täglich mit Millionen Tonnen hochgiftiger Kerosin-Schwermetalle die Atemluft zu vernebeln, da doch diese Nanopartikel Hauptverursacher von COPD, Demenz, Morgellon, Parkinson und Krebs sind?

Die Wettermanipulation ist eine Kriegswaffe in Zeiten scheinbaren Friedens, die vor der Bevölkerung geheim gehalten werden soll. Die zunehmenden Wetterextreme sind politisch militärisch verursacht u. gewollt, brutale Verwüstung global inszeniert! Die Impfung soll diesen Völkermord unterstützen. Eine UN-Weltdiktatur ist aufgerichtet, Bargeld wird abgeschafft. Folgt eine inszenierte Bedrohung aus dem Weltall mit abstürzenden UFOs? Deutlich zeigt sich, wie mittels inszenierter Krisen Spannungen, Unruhen und Chaos sowie Angst, Schrecken, Tod und Terror bewusst herbeigeführt werden.

Kaum jemand weiß, dass z. B. auf den Weltmeeren die Flugzeugabgase und Schiffe für die Entstehung von Wolken und Wetterkapriolen verantwortlich sind, die dann übers Festland gelenkt werden. Man hört und liest zwar von Sahara-Staub, Hurrikans, Erdbeben, Überschwemmungen, Schneechaos, Dürre, Stürmen, Erdrutschen etc., aber die militärische, hoch zerstörerische Strahlenwaffe HAARP taucht nirgendwo auf. Diese wird mit 5G Funktechnologie verstärkt. Das geht doch alle an!

Federführend dieser Agenda sind USA, UN und EU. Bundesämter, Umweltverbände und Großkonzerne – Automobil- und Pharmaindustrie – wissen Bescheid, tun jedoch nichts, weil sie involviert sind. Elektromobilität und Digitalisierung verfolgen das Ziel der Kontrolle und Totalüberwachung der Bevölkerung. Profit und Machtgier scheint das einzige, das manche Herzen höher schlagen lässt. Und weshalb wird unter Papst Joh. Paul II eine Münze mit einem über die gesamte Welt sprühenden Flugzeug herausgegeben?

Zweifeln Sie noch an der chemischen Wettermanipulation? Informieren Sie sich bitte selbst über die komplette Spannbreite der Thematik. Beobachten Sie für längere Zeit Himmel und Kondensstreifen der Flugzeuge, um sich eine Meinung zu bilden. Die Abgeordnete Pernilla Hagberg, Vorsitzende der schwedischen Grünen, gab zu: Giftige Chemtrails sind keine Verschwörungstheorie!
Das Wetter wird täglich zu unserem Schaden manipuliert! Nachts wird der Himmel extrem bearbeitet. Am Morgen erwacht die Bevölkerung immer öfter mit einem trüben grau-weißen Geschmiere am Himmel, welches sie für normal hält. Bisweilen wird auch sehr fein, kaum sichtbar gesprüht. Hochprozentiger Essig z.B. im Wasserkocher löst diese Gifte auf.

Es ist höchste Zeit dieser verbrecherischen Vergiftung endlich entschieden ein Ende zu setzen! Diese Thematik muss öffentlich gemacht und alle Menschen gewarnt werden! Beschwichtigungen, Täuschungstaktiken und Halbwahrheiten dürfen nicht länger Gehör finden! Mit den unglaublichsten Argumenten wird versucht Menschen weiter in die Irre zu führen. Wie lange soll die nichts ahnende Bevölkerung noch belogen, vergiftet und schleichend getötet werden?
Im Sinn der freien Meinungsbildung muss diese Thematik unbeschönigt und offen in allen Medien behandelt werden, sachlich nüchtern ohne Spott und Übertreibungsnuancen. Sonst muss angenommen werden, die Medien seien lediglich eine Marionette einiger vernunftloser Regierenden, die mittlerweile jegliches menschliche Mitgefühl vermissen lassen.

Warnen Sie bitte Freunde, Nachbarn und Mitmenschen, ehe es zu spät ist! Leiten Sie diese Nachricht bitte überallhin weiter. Übersetzen Sie in andere Sprachen. Schließen Sie sich zusammen. Fliegen Sie nicht mehr.

Infos Internet:
chemtrail.de Traktate, Flyer
blauerhimmel.info
chemtrails.ch
geoengineeringwatch.org
globalskywatch.com
chemtrail.de/wp-content/uploads/2013/08/Wo-ist-der-blaue-Himmel.pdf
FAMILIE MERTH
2020-12-22 14:20:21
Ich war heute mein Auto in Mayen waschen,die Schaumbürste war mit Öl oder Teer verschmutzt,überall am Lack klebte regelrecht das Zeug.Da Herr Schmitt fast immer da ist und bei jedem Problem zur Seite steht, wurde er direkt tätig und reinigte mein Auto!!Super Service,woanders ohne Mitarbeiter Vorort wäre ich aufgeschmissen gewesen,für Reste die nicht abgingen schickte er mich sofort in eine nahegelegene Repairwerkstatt die sofort alle Reste entfernten!Wo findet man das heute noch?Grosses dickes Lob!!Familie Merth aus Kollig




Zurück zum Seiteninhalt